Blutegeltherapie

Heilen mit den Kräften der Natur

Blutegel werden seit mehreren tausend Jahren von heilkundigen Menschen zur Linderung von körperlichen Beschwerden eingesetzt.  Schon die Ägypter zur Zeit der Pharaonen setzten dieses wirksame Mittel ein.

Im Zuge der Rückbesinnung auf naturheilkundliche Produkte erlebt die Blutegeltherapie seit den 90er Jahren es 20. Jahrhunderts eine Renaissance.

Früher wurde die Wirksamkeit der Blutegeltherapie auf den Blutentzug zurückgeführt. Heute weiß man dank moderner Analysemethoden, dass die Speichelinhaltsstoffe, die der Blutegel während des Saugens abgibt, Ursache der heilenden Wirkung sind.

Zusätzliche Studien u.a. von der Universität Essen konnten die Wirksamkeit belegen. Aus diesem Grund werden die medizinischen Blutegel als Fertigarzneimittel eingestuft und unterliegen deshalb strengsten Sicherheits- und Qualitätsanforderungen.

Blutegel lassen sich bei vielen Erkrankungen einsetzten:

  • Akute und chronische Gelenkschmerzen ( z.B. Arthrose )
  • Wirbelsäulen – und Kreuzbeinsyndrome
  • Sehnenerkrankungen ( z.B. Tennis-  oder Golferarm )
  • Tinnitus oder Hörsturz
  • Krampfadern und Besenreiser
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Furunkeln und Karbunkeln