Osteopathie
Definition:

Die Osteopathie wurde in den 70er-Jahren des 19. Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still begründet. Er entwickelte ein diagnostisches und therapeutisches System, das er „Osteopathie“ nannte. Im Laufe der Jahre wurden auf der grundlegenden Philosophie Stills eine Reihe anderer osteopathischer Techniken entwickelt.
Osteopathie ist eine Sammlung von manuellen Verfahren zur Diagnostik und Therapie, die auf den von A.T. Still formulierten Grundprinzipien basieren.

Zurück

Alle Einträge zeigen